Essen & Trinken
Verletzt - was nun?
Ernährung A - Z Essen wie die Stars Schon gewusst? Grundlagen
Überblick Die Ernährungspyramide Die 10 Regeln der Ernährung
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Die Ernährungspyramide

VZTwitterFacebook
Über die Auswahl der Lebensmittel können wir bewusst Einfluss auf die Zusammensetzung der Nährstoffe nehmen. Bei bedarfsgerechter Ernährung erhält der Organismus alle notwendigen Nährstoffe, die er für seine Funktionen in ausreichender Menge braucht.

Der verhältnismäßige Anteil, den die Grundnahrungsmittel an unserer Ernährung haben sollten, wird durch die Größe der Pyramidenabschnitte widergespiegelt. Im Rahmen einer gesunden, ausgewogenen Ernährung werden bei der täglichen Nährstoffzufuhr möglichst alle Pyramidensegmente berücksichtigt. Des Weiteren sollten innerhalb einer Gruppe verschiedene Lebensmittel ausgewählt werden.

Öle, Fette

Ein Esslöffel Streichfett oder Speiseöl pro Tag genügen, da unser Körper ausreichend mit Energielieferanten und Fettsäuren zu versorgt wird. Butter als Brotaufstrich bzw. Olivenöl als Dressinganteil zum Salat, sollten keinen so großen Beitrag in unserer Ernährung haben, deshalb bilden diese auch die Spitze der Pyramide. Eine zusätzliche oder übermäßige Aufnahme von Fetten und Ölen ist überflüssig, da diese ausreichend zum Kochen der üblichen Mahlzeiten, Backen verwendet werden.

Fisch, Fleisch, Eier

Sparsam sollten wir mit Fleisch/ Wurst, Fisch, Eiern umgehen, 4- 5 Mal pro Woche ist völlig ausreichend, um genügend Eiweiß , Eisen und Vitamine aufzunehmen. Davon ist es empfehlenswert, 1- 2 Mal pro Woche Fisch auf den Tisch zu bringen, denn so werden dem Körper ausreichend Jod und ungesättigte Fettsäuren zugeführt.

Milch, Milchprodukte

Milch und Milchprodukte wie beispielsweise Quark und Käse sollten häufig auf dem Tisch stehen und können bis zu 3 Mal täglich verzehrt werden. Diese Elemente aus den Ernährungspyramide sind wichtig für Knochen und Zähne, weil sie unserm Körper den Baustein Kalzium liefern.

Gemüse, Hülsenfrüchte

Kräftig zugreifen heißt es auch bei frischem Obst und Gemüse, 5 Mal täglich, ob nun roh, gekocht oder als Saft. Denn Vitamine und Mineralstoffe sind lebenswichtige Nährstoffe, die unser Immunsystem stärken und uns munter durch den Tag bringen.

Getreide, Getreideprodukte, Kartoffeln

Die nächste Ebene in der Ernährungspyramide gehört dem Getreide bzw. den Getreideprodukten, dazu zählen auch die Kartoffeln. Mengenmäßig nimmt der Organismus hier die meisten Anteile an Kohlenhydrate , Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine , Mineralstoffe auf. Gesichert ist die Aufnahme, indem wir 3-mal am Tag Produkte aus dieser Gruppe zu uns nehmen. Deshalb sind Brot, Getreideflocken, Reis oder Nudeln die Basis unserer gesunden Ernährung.

Getränke

Getränke sind die Basis unserer Ernährung, denn schließlich besteht der Körper zu 60 Prozent aus Wasser. Mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag sollten wir Leitungswasser, Mineralwasser und Fruchtsaftschorlen trinken, denn diese sind ideale Sportgetränke um den Wasserhaushalt im Gleichgewicht zu halten.
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap