Training mit Stars
Startricks
Basics
FD21 über...
Bode - Ballkontrolle
Beschreibung So trainiere ich... Coaching Tipp
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Kontrolle hoher Bälle mit Marco Bode

VZTwitterFacebook
VideoZoomversionZurück 1 / 5 Vor

Bring Sicherheit in dein Spiel!

Hoch zugespielte Bälle kann ich mit dem Fuß, dem Oberschenkel, der Brust oder mit dem Kopf annehmen. Bei der Ballkontrolle mit dem Fuß nutze ich entweder den Fußspann, die Fußsohle oder ich nehme den Ball als Drop-Kick mit der Fußinnen- oder -außenseite an (siehe Bildreihe!).

Bei jeder Ballannahme beobachte ich die Flugbahn des Balles und entscheide, mit welchem Körperteil ich den Ball annehme.

Ballkontrolle mit dem Fuß

1. Ich beobachte den fallenden Ball genau und entscheide mich für die Ballannahme mit der Fußinnenseite als Drop-Kick.
2. Meinen Körper bringe ich in eine leichte Schräglage. Mein Unterschenkel und meine Fußinnenseite sind schräg über dem Ball, als ob sie ein Dach bilden würden.
3. Ich lasse den Ball auf dem Boden auf- und von dort direkt gegen meine Fußinnenseite prallen. Dem Aufprall gebe ich dabei mit dem Fuß leicht nach.
4. Der Ball prallt nach vorne oder seitlich in meinen Lauf ab. So gelingt es mir, die Ballan- und -mitnahme zu einer Bewegung zu verbinden.
5. Ähnlich läuft die Ballannahme als Drop-Kick mit der Fußaußenseite. Dabei bilden Fußaußenseite und Unterschenkel ein Dach über dem Ball.

So kann ich hohe Bälle variabel annehmen

Ballkontrolle mit dem Oberschenkel

Halbhohe Bälle nehme ich mit dem Oberschenkel an. Ich führe den Oberschenkel dem Ball entgegen, so dass dieser leicht nach vorne prallt. Dabei kontrolliere ich den Ball im vorderen Drittel des Oberschenkels knapp oberhalb des Knies.
Ballkontrolle mit der Brust

Höher zugespielte Bälle nehme ich mit der Brust an. Dabei lehne ich meinen Oberkörper zurück, mache meine Brust breit, beuge die Knie und versuche unter den Ball zu kommen.
Ballkontrolle mit dem Kopf

Diese Ballkontrolle kostet wegen des langen Weges vom Kopf bis zum Boden am meisten Zeit. Ich versuche wieder unter den fallenden Ball zu kommen und diesen mit meiner Stirn anzunehmen. Durch Beugen der Knie gebe ich dem Aufprall des Balles nach.
Druckversion
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap