Schulsport
FD21-Mehrkampf
Schulprojekte
Bewegte Schule
Argumente Konzepte Bausteine Beispiele
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Eltern fragen - FD21 antwortet
Eltern fragen - FD21 antwortet
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Bausteine der Bewegten Schule

VZTwitterFacebook
Als Bausteine werden hier und in vielen Konzepten die einzelnen Elemente bezeichnet, die eine Umsetzung der Ziele der Bewegten Schule ermöglichen. Diese stehen einerseits unabhängig voneinander und können folglich im Anfangsstadium in Auswahl initiiert werden.

Andererseits können die Bausteine einer Bewegten Schule nicht immer exakt voneinander getrennt werden. Denn bei der Entwicklung einer Bewegten Schulkultur ergänzen sich die einzelnen Teilbereiche optimalerweise. So wirken
die Inhalte eines Bewegten Sportunterrichts auf die Pausengestaltung ebenso wie auf die Gesundheitserziehung oder den außerunterrichtlichen Schulsport.
Die bisherigen Konzepte zur Bewegten Schule beziehen sich vorwiegend auf Untersuchungen an und mit Grundschulen. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, die Bewegte Schule auch an weiterführenden Schulen zu etablieren.

Bausteine auch für weiterführende Schulen

Mit zunehmendem Alter ändern sich allerdings die Bedürfnisse nach Bewegung in Qualität und Quantität. Deshalb ist es notwendig, Bewegungsangebote in der Schule alterspezifisch zu gestalten. Schüler der Sekundarstufe I sind im Vergleich zu Primarstufenkindern in der Lage sich länger zu konzentrieren. Sie können Aufgaben selbstbestimmt und selbständig lösen. Auf der anderen Seite sind sie häufig wechsel- und sprunghaft in ihren Stimmungen und Gefühlen. Sie suchen gerade in dieser Lebensphase nach einer Lebensorientierung. Interessen festigen sich und geschlechtsspezifische Unterschiede werden erkennbar. Jugendliche in diesem Alter identifizieren sich mehr und mehr über ihren eigenen Körper.
Die schulischen Rahmenbedingungen mit Fachorientierung mit Fachlehrerprinzip führen zu einer festen Strukturierung des Schultages und zu einer stärkeren Gliederung in einzelne Lerneinheiten, die wenig Verbindendes aufweisen. Durch dieses festgefahrene Zeitschema bleibt wenig Spielraum für Bewegungsaktivitäten.

An weiterführenden Schulen wird Bewegung häufig lediglich die Funktion von Kompensation und Ergänzung des Schulalltags zuerkannt. Bewegung, Spiel und Sport gehören hier vielmehr in die großen Pausen und in die außerunterrichtlichen Angebote, obwohl nichts dagegen spricht, Bewegung auch in den fachspezifischen Unterricht mit einfließen zu lassen.
Baustein Bewegter Unterricht
Hier bieten sich in der Unterrichtsplanung Chancen für jeden Lehrer.
Baustein Bewegter Schulsport
Bewegter Schulsport umfasst ganzheitliche Erziehung durch Bewegung über den Sportunterricht hinaus.
Baustein Bewegte Pause
Die Pause bietet Raum für selbstbestimmtes Bewegen.
Baustein Umgestaltung von Schulhof und -gebäude
Schon kleine Veränderungen können Bewegung und Entspannung fördern.
Baustein Gesundheitserziehung
Gesundheit muss nicht nur an Projekttagen ein Thema sein.
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap