Stars von morgen
Talentschmieden
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Über mich ...

VZTwitterFacebook
Name: Sascha Samulewicz
Nationalität: Deutscher
Alter: Jahrgang 1986
Position: Torwart
aktueller Verein: Borussia Dortmund

fussballD21 fragt ...

In welchem Alter hast du angefangen Fußball zu spielen? Mein erstes Wort war wohl Ball und so habe ich dann mit drei oder vier Jahren angefangen zu kicken.
Wie bist du zum Fußball gekommen? Damals haben wir 200 Meter vom Sportplatz entfernt gewohnt. Ich bin immer mit meinem Bruder spielen gegangen, der aber mittlerweilte aufgehört hat. Ich war aber immer mit Spaß bei der Sache.
Ab welchem Alter hast du im Verein gespielt? Als ich neun Jahre alt war, bin ich in einen Verein eingetreten und habe dort angefangen zu spielen.
Hast du oft in deiner Freizeit gekickt bzw. machst du das heute noch? Wenn sich die Gelegenheit ergibt, in meiner Freizeit noch ein wenig zu spielen, dann nutze ich sie. Ob es nun in einer Schrebergartensiedlung oder auf dem Sportplatz ist - es macht mir immer noch Spaß.
Spielst du gerne in der Halle? Egal welcher Belag in einer Halle liegt, ich spiele sehr gerne unter Dach. Es gefällt mir einfach super.
Bei welchen Vereinen hast du bisher gespielt? Zuerst habe ich beim TSC Eintracht Dortmund gespielt, bin dann zu Blau-Weiß Huckarde gewechselt und schließlich beim BVB gelandet.
Was war bisher dein größter Erfolg? Mit der Westfalenauswahl haben wir mal gegen Namibia gespielt, was ganz klar ein bisheriger Höhepunkt ist. Dann ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Jahre 2003 ein großes Highlight gewesen. Erst im Finale konnten wir stark ersatzgeschwächt geschlagen werden. Im gleichen Jahr wurde ich ins DFB-Trainingslager in Jerez de la Frontera berufen.
Wem hast du deine bisherige Laufbahn zu verdanken? Zuerst natürlich meinem ehmaligen Verein Blau-Weiß Huckarde, wo ich mit 13 Jahren schon einige Male bei der 1. Mannschaft mittrainieren durfte. Dann haben mir meine bisherigen Torwarttrainer sehr weitergeholfen, vor allem Teddy de Beer. Und dann eben noch mein jetziger Trainer Theo Schneider, der mich jetzt schon seit drei Jahren fördert.
Wer ist dein Vorbild? Jens Lehmann ist für mich der beste deutsche Torhüter, er hält mehr Bälle fest und ist auch fußballerisch sehr gut. In letzter Zeit ist er auch ruhiger in der Nationalmannschaft geworden. Obwohl er so großen Erfolg hat, hilft er immer noch jungen Torwarttalenten.
Was würdest du jungen Kickern raten, die erfolgreich sein wollen? Ihr solltet einfach Gas geben. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Der nötige Ehrgeiz darf nicht fehlen, denn ohne ihn geht gar nichts. Ihr müsst konstant gute Leistungen bringen und dann noch Glück haben.
Wie motivierst du dich wieder wenn du mal nicht so erfolgreich warst? Was ist dein Motto? Ich bin unheimlich ehrgeizig und will es allen anderen beweisen, was ich kann. Wenn mal etwas schief läuft, heißt es: Einmal durchatmen und dann alles besser machen.
Gibt es einen Traumverein bei dem du gerne spielen würdest? Der BVB ist mein Traumverein! Ich bin hier geboren und hier will ich bleiben. Ganz weit in der Ferne stehen eventuell Manchester United und Real Madrid.
Was ist dein Ziel für die Zukunft? Ich will so weit wie möglich kommen, am besten natürlich in den Profibereich. Zur Not würde ich auch den Umweg über einen anderen Verein gehen. Wenn die Perspektive stimmt, will ich aber auf jeden Fall beim BVB bleiben. Mein nächstes Ziel ist allerdings mein Abitur und danach der Zivildienst oder die Bundeswehr. Anschließend würde ich gerne studieren, vielleicht auch per Fernstudium.
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap