Training mit Stars
Startricks
Basics
FD21 über...
Lincoln - Freistöße
Beschreibung So trainiere ich... Coaching Tipp
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Freistöße mit Lincoln

VZTwitterFacebook
VideoZoomversionZurück 1 / 6 Vor

Meine Spezialität

Wird einer meiner Mitspieler am gegnerischen Strafraum gefoult, schlägt mein Puls direkt schneller. Denn jetzt kann ich meine absolute Spezialität vorführen, das Schießen von Freistößen in Tornähe. So habe ich schon viele und auch wichtige Treffer erzielt. Jeder meiner Freistöße folgt dem immer gleichen Ritual.

Meine Freistöße laufen in drei Phasen ab: Anlauf, Schuss und Ausschwung. Entscheidend für einen erfolgreichen Freistoß ist das richtige Treffen des Balles. Um den Schuss für den Torhüter schwerer berechenbar zu machen,
schieße ich mit Effet. Dazu laufe ich sehr schräg an und treffe den Ball mit dem Innenspann. Je näher ich zum Tor stehe, desto mehr Effet gebe ich dem Ball. Je größer die Tordistanz ist, desto gerader und härter muss ich mit dem Vollspann schießen.

So schieße ich meine Freistöße:

1. Ich lege mir den Ball genau zurecht und konzentriere mich auf den bevorstehenden Freistoß.
2. Ich messe meinen Anlauf exakt aus und gehe vom Ball genau drei Schritte schräg zurück.
3. Bevor ich zum Ball laufe, orientiere ich mich noch einmal zum Tor.
4. Dann laufe ich an und schaue nur noch auf den Ball. Nur so kann ich diesen richtig treffen.
5. Ich hole mit meinem Schussbein, den Armen sowie dem Oberkörper aus und treffe den Ball mit dem Innenspann seitlich außerhalb des Zentrums.
6. Nach dem Treffen schwinge ich mein Schussbein in Spielrichtung aus.

Die drei Freistoß-Schritte:

Der Anlauf

Zum Anlauf gehören das Hinlegen des Balles, das Zurückgehen, die Orientierung zum Tor und zum Ball sowie der Lauf zum Ball. Je näher ich zum Tor stehe, desto seitlicher laufe ich an, um mit viel Effet schießen zu können.
Der Schuss

Ich treffe den Ball mit meinem Innenspann. Damit der Fuß fixiert ist, strecke ich meine Fußspitze zum Boden. Mein Standbein setze ich seitlich leicht zurückversetzt hinter dem Ball auf, die Fußspitze zeigt zum Tor.

.
Der Ausschwung

Der Ausschwung nach dem Treffen des Balles trägt noch zum Effet und zur Schusshärte bei. Deshalb schwinge ich mein Bein fast bis zur Streckung nach vorne aus. Meinen Oberkörper knicke ich vorwärts ein, um einen zusätzlichen Impuls in den Schuss zu geben.
Druckversion
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap