Tricks
Techniken
Basics
Innenspannstoß Kopfball aus dem Stand Außenspannstoß Innenseitstoß Vollspannstoß
So gehts Gecheckt? Zum Erlernen Für Könner Für Profis
Einleitung Technik Coaching Tipp
Top-Jugendfußball im Ruhrpott
Top-Jugendfußball im Ruhrpott
- Anzeige -
Turnier in Oberndorf
Turnier in Oberndorf
Das Aufwärm-Programm für Mädchen
Das Aufwärm-Programm für Mädchen

Innenspannstoß

VZTwitterFacebook
VideoZoomversion
Der Innenspannstoß ist in vielen Fußballspielen das am häufigsten angewandte Technikelement. In unterschiedlichen Spielsituationen kommen dabei vielfältige Anwendungsformen zum Tragen: Der Innenspannstoß wird als halbhoher bis hoher Flugball zugepasst, er kann dosiert über eine kurze Entfernung gespielt werden, genauso möglich sind präzise Pässe über größere Entfernungen.

Sehr häufig genutzte Technik

Besonders typisch für den Innenspannstoß sind die mit Effet gespielten Bälle, so dass neben hart geschossenen Bällen auch "weiche“ Bogenbälle, so genannte Bogenlampen, gespielt werden können. Die Anwendung ist häufig zu beobachten bei raumgewinnenden und halbhoch bis hoch gespielten Flugbällen, bei Diagonalpässen zur Verlagerung des Spielgeschehens, bei kraftvollen Torschüssen aus dem Spielverlauf heraus und beim Abstoß vom Tor.
Wegen der genauen Dosierung und der Effetwirkung wird der Innenspannstoß bei der Ausführung von Freistößen und Eckstößen, bei Flanken vor das gegnerische Tor und bei Pässen über Gegenspieler hinweg oder um sie herum bevorzugt.

Nur gute Techniker sind in der Lage, beim Innenspannstoß die Fußhaltung leicht zu verändern und den Ball aus dem Lauf heraus wie beabsichtigt zu treffen. Soll eine Effetwirkung erzielt werden, muss der Fuß den Ball etwas mehr seitlich außen treffen. Für hohe Pässe und Flanken hingegen muss der Spielfuß mehr unter den Ball gebracht werden.

Dafür kannst du den Innenspannstoß verwenden:

Du kannst den Ball aus kurzer Entfernung Ball über deine Gegenspieler heben oder um sie herum spielen, um das Spielgeschehen in den Rücken dieser Gegenspieler zu verlagern.
Aus vollem Lauf kannst du weite und hohe Pässe schlagen, um das Spielgeschehen weiträumig aus der Abwehr oder dem Mittelfeld heraus zu verlagern.
Jeden halbhohen und hohen Flugball kannst du mit einer starken Effetwirkung versehen, so dass sie für die gegnerischen Feldspieler und den Torwart schwierig zu berechnen sind.
Du kannst in hohem Tempo aus dem Ballführen heraus den Ball hart und platziert auch aus größerer Entfernung auf das Tor schießen.
Direkte und indirekte Freistösse kannst du mit Effet um die gegnerische Abwehrmauer herum oder über sie hinweg "zirkeln“.
Eckstöße kannst du mit Effet halbhoch oder hoch vor das gegnerische Tor schlagen.
Flanken kannst du als halbhohe und hohe Flugbälle von allen Positionen in der gegnerischen Spielfeldhälfte aus in den gegnerischen Strafraum spielen.
Als Torwart kannst du einen Abstoß durchführen, indem du einen halbhohen bis hohen Flugball zu einem Mannschaftskameraden spielst, der sich außerhalb des Strafraums angeboten hat.

Ein Gefühl für die Technik entwickeln

Du kannst den Innenspannstoß flüssig aus dem Laufrhythmus heraus erlernen. Achte zunächst darauf, dass du die entsprechende Anlaufrichtung und die sich daraus ergebende Stellung des Standbeins zum Ball "herausfindest“ und dabei Sicherheit entwickelst. Dies ist wichtig, da die Anlaufrichtung und die Stellung des Standbeins zum Ball entscheidend die Genauigkeit des gespielten Balles beeinflussen.

Da du den Ball beim Innenspannstoß nur mit einer relativ kleinen Kontaktfläche am Spielfuß berührst, solltest du deinen Spielfuß nach unten strecken und fixieren. Denke auch daran, dass deine Oberkörperhaltung die Flugkurve des Balles vorbestimmt. Soll der Ball höher fliegen, musst du deinen Oberkörper etwas zurücklegen.
Druckversion
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber | Literatur
FD21-Reporter | Camps | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more | Adressen

Was ist FD21? | Partner-Pool
Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Newsletter | Sitemap | Presseservice