Tricks
Techniken
Basics
Innenspannstoß Kopfball aus dem Stand Außenspannstoß Innenseitstoß Vollspannstoß
So gehts Gecheckt? Zum Erlernen Für Könner Für Profis
Einleitung Technik Coaching Tipp
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Innenspannstoß

VZTwitterFacebook

Darauf musst du achten:

Schräger bzw. bogenförmiger Anlauf.
Standbein seitlich hinter dem Ball.
Fußspitze schräg zur Spielrichtung.
Spielbein im Hüft- und Kniegelenk leicht nach außen drehen und bogenförmig vorschwingen.
Fußspitze nach außen-unten strecken.
Fußgelenk fixieren.
Ball mit der vorderen Innenseite treffen.
Spielbein bogenförmig durchschwingen.

So sieht die genaue Bewegungsfolge aus:

Der Anlauf erfolgt schräg bzw. bogenförmig zur Schussrichtung.
Das Standbein befindet sich mit leicht gebeugtem Kniegelenk etwa zwei Fußbreiten seitlich hinter dem Ball.
Die Fußspitze des Standbeins zeigt schräg zur Spielrichtung.
Das Körpergewicht wird auf die Standbeinseite verlagert.
Der Oberkörper ist in Schräglage seitlich über das Standbein geneigt.
Um dem Ball eine höhere Flugkurve zu geben, wird der Oberkörper etwas zurückgelegt.
Das Spielbein wird bei der Ausholbewegung im Hüft- und Kniegelenk leicht nach außen gedreht und im Kniegelenk gebeugt.
Das Spielbein führt einen bogenförmigen Vorschwung zum Ball aus.
Der Spielfuß wird etwas nach unten gestreckt und im Fußgelenk fixiert.
Im Moment der Ballberührung zeigt die Fußspitze des Spielfußes schräg nach außen und unten.
Die Trefffläche ist die Innenseite des Mittelfußes von der Zehenwurzel bis zur Vorderseite des Knöchels.
Nach dem Stoß schwingt das Spielbein bogenförmig nach vorn aus.
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap