Essen & Trinken
Verletzt - was nun?
Ernährung A - Z Essen wie die Stars Schon gewusst? Grundlagen
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Mittagessen: Jürgen Klinsmann

VZTwitterFacebook
"Auch Profis essen gerne hin und wieder Burger und Pommes, aber man sollte es damit nicht übertreiben. Ein Salat kann da schon ein Ausgleich sein, um den Körper mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Am liebsten esse ich Dampfnudeln, auf Sushi und Rosinen kann ich hingegen am ehesten verzichten.“

Kommentar

Das angebotene klassische Fastfood ist insgesamt zu energiereich, dass heißt, die Kalorienzahl ist überdurchschnittlich. Für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche sind die 1000 Kalorien pro Menü einfach zu viel für den Körper. Das fettreiche Essen mit leeren Kohlenhydraten in Zucker und Weißbrot, viel Salz sowie der
Verführungskunst der "Super-Mega-Angebote“ macht alles so populär.

Dennoch ist ein Mangel an Nährstoffen, wie Vitaminen und Mineralstoffen, kaum zu befürchten. Mangelhaft ist nur die Kalorienmenge besonders bei XXL-Portionen. Sich ab und zu einen Burger zu gönnen ist ernährungsmedizinisch günstiger als ein fettes Wurstbrot mit Butter.

Lieblingsrezept

"Ich liebe Lachslasagne, doch nur selbstgemacht kommt sie in Frage. So weiß man immer was drin steckt und jeder kann sie nach seinem Geschmack zusammenstellen. Keine zusätzlichen Aromastoffe und alles kommt frisch auf den Tisch. Es gibt viele Variationen, denn statt Sahne und fettigem Käse kann man auch Öl, Sauerrahm und Parmesankäse verwenden."
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap