Spaß & Spiel
Bolzplatz
Basics
Wasserfußball
Beschreibung Variationen Coaching Tipp
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Wasserfußball

VZTwitterFacebook
Wenn ihr an einem warmen Sommertag ins Schwimmbad geht, müsst ihr trotzdem nicht aufs Kicken verzichten. Für unsere Spaßkick-Variante benötigt ihr nur ein Nichtschwimmer-Becken mit ca. hüft-/brusthohem Wasser. Aber nehmt Rücksicht auf andere Badegäste!

Bildet zwei Teams mit jeweils drei bis sechs Spielern. Auf den gegenüberliegenden Beckenrändern baut jede Mannschaft mit Hütchen oder irgendetwas ähnlichem jeweils ein Tor auf. Gespielt wird ohne Torhüter.
Ziel ist es, einen Spielball mit dem Oberkörper so voranzutreiben oder mit einem aus dem Wasser ragenden Fuß so zu "kicken", dass man ein Tor erzielt. Bei allen Wasseraktionen dürft ihr eure Hände/Arme also nicht benutzen. Fangen bzw. Werfen ist demnach nicht erlaubt!

Da die besten Techniktricks im Wasser voraussichtlich scheitern werden, ist hierbei am besten die "Kick & Rush"-Variante - also "weit nach vorne kicken und hinterher!" - anzuwenden. Auch eine gute Kondition kann Spiel entscheidend sein. Wer erzielt beim Wasserspektakel die meisten Tore?
Bewertung
Druckversion
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap