Training
Torwart-Training
GIRLStability
Coaching
Coerver Coaching
Bambini 6 bis 8 Jahre 8 bis 12 Jahre 12 bis 14 Jahre 14 bis 18 Jahre
Verzögern mit Viererkette
Beschreibung Variationen
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Eltern fragen - FD21 antwortet
Eltern fragen - FD21 antwortet
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Verzögern mit Viererkette

VZTwitterFacebook
Inhalt
Aufgerückte Viererkette, Abwehr gegen Konter
Lernziel
- Spiel in die Breite erzwingen
- Abspiele in die Tiefe kontrollieren
- Passwege zustellen
- durch Tiefe Steilpässe ablaufen können
Gerätebedarf
6 Hütchen, Tor
Spielfeld
ca. 40 m Länge, 50-60 m Breite, Dribbeltore außen 5m
Spieleranzahl
8-10 Spieler, Torwart
Übungsdauer
10- 15 min.
Übungsbeschreibung
Die zu schulende Abwehr hat im Spielaufbau den Ball verloren und steht ungeordnet und weit entfernt vom eigenen Tor (über 22 Meter) gegen einen konternden Gegner.

Die Trainingsform beginnt mit Aktion und Ballbesitz eines ungedeckten Angreifers mit dem Rücken zum Tor. Die Angreifer spielen dann mit zwei Spitzen und zwei Mittelfeldspielern (zentral oder außen) gegen die Viererkette auf ein Tor mit Torwart.
Die Abwehr versucht, so schnell es geht kompakt zu verdichten und nach hinten zu verzögern. Bei Angriffsabschluss oder bei einem Ballgewinn der Abwehr erhalten die Angreifer zunächst wieder den Ball. Später kann die Abwehr bei Ballgewinn auf zwei Dribbeltore außen spielen.
Grundregel:
Die Abwehr spekuliert nicht auf Abseits, sondern weicht eher verzögernd nach hinten. Durch geschicktes Staffeln in die Breite sollen Passwege durch die Abwehr zugestellt und der Gegner zu Querpässen gezwungen werden. Durch entsprechende Tiefenstaffelung sollen Steilpässe abgelaufen werden können.
Wettbewerbe und Wertungen
Punktewertung:
Torchance für die Angreifer = 1 Punkt
Torerfolg = 2 Punkte
Keine Torchance herausgespielt oder Ballgewinn Abwehr = 1 Punkt Abwehr
Kontertor Abwehr = Zusatzpunkt
Wer erreicht zuerst acht Punkte?
Organisatorische Hinweise
Attackiert die Abwehr den Ballbesitzer, obwohl dieser gute Abspielmöglichkeiten hat, erläutert der Trainer im Standbild die Vorteile der Abwehr, wenn nach hinten verdichtet und der "Rücken" abgesichert wird.

Der Trainer sollte darauf achten, dass die Abwehr bei einem ballführenden Angreifer im Zentrum nicht hinter den sicheren Abstand zurückweicht, sondern die Passwege verstellt und Druck auf den Ballbesitzer macht (siehe Trainingsformen Spiel vom sicheren Abstand). Aus dem Zentrum gespielte Steilpässe werden vom mitspielenden Torwart abgefangen.
Druckversion
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap