Stark denken
Mental trainieren
Selbstbewusst spielen
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Schwächen in Stärken umwandeln

VZTwitterFacebook

Deine Frage:

Jonas (16 Jahre):

Hallo fD21,
ich spiele schon seit Jahren Fußball und gehöre in der B1 häufig zu den Besten, habe aber auch die eine oder andere Schwäche: Manchmal kann ich ganz schön ungeduldig werden (auf und neben dem Platz). Das bekommen dann auch meine Mitspieler zu hören. Und: Vor wichtigen Spielen traue ich mir zu wenig zu – das meint jedenfalls mein Vater. Im Moment fällt es mir außerdem schwer, mich zu motivieren. Na ja, so kann es nicht weitergehen. Ich möchte mich ja täglich verbessern, ich weiß nur nicht so recht, wie ich das machen soll, mir fehlt die klare Struktur. Habt ihr eine Idee, wie ich ganz zielgerichtet meine Schwächen in Stärken umwandeln kann? Was haltet ihr davon, Tagebuch zu führen?

Unser Tipp:

Auf zum 30-Tage-Training!

Um stärker zu werden, musst du vor allem an deinen Schwächen arbeiten.

Schritt eins

Kennst du deine Schwächen? In welchen Bereichen bist du besonders anfällig? Bist du dir über deine eigenen Schwächen nicht im Klaren, frage deinen Trainer oder bitte Freunde oder deine Familie um ihre ehrliche Meinung. Sie werden dir sicher sagen, was du noch besser machen kannst. Überlege ganz genau und nenne dann deine vier größten Schwächen, zum Beispiel: Ungeduld, Antriebsarmut, Selbstzweifel, Gefühlsausbrüche.

Schritt zwei

Formuliere deine Schwächen um und notiere, welche Fähigkeiten du gerne hättest. Drücke dich positiv aus, ohne jegliche Verneinungen. Wörter wie "keine" oder "nicht" nimmt das Gehirn nicht an.
Ich bin sehr geduldig!
Ich bin hoch motiviert!
Ich bin voller Selbstvertrauen!
Ich bin ausgeglichen und habe mich im Griff!
Schreibe die positiven Sätze auf verschiedene DIN A5 große Karten. Deponiere die Karten zur Erinnerung an einem dir wichtigen Ort oder hänge sie gut sichtbar auf.

Schritt drei

Visualisiere! Führe dir immer wieder eine Szene vor Augen, in der du dich so verhalten hast, wie du es gerne möchtest (du also z. B. sehr geduldig, hoch motiviert, voller Selbstvertrauen und ausgeglichen warst). Hole dir solche Momente gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen täglich 30 Sekunden lang ins Kopfkino.

Schritt vier

Plane deine Weiterentwicklung. Schreibe eine kurze, genaue Zusammenfassung, wie du deine Schwächen am besten abbauen möchtest bzw. was du dir vornimmst, um diese in den folgenden 30 Tagen in die jeweilige Stärke zu verwandeln. Plane deine Strategien so konkret und durchführbar wie möglich. Beschreibe deine Vorgehensweise in allen Einzelheiten. Auf diese Weise entstehen vier Seiten persönlicher Planung:
Mein Plan, geduldig zu werden…
Mein Plan, stets motiviert aufzutreten…
Mein Plan, mich immer selbstbewusst zu zeigen…
Mein Plan, mich im Griff zu haben…

Schritt fünf

Überprüfe tägliche Fortschritte. Lege dir für 30 Tage eine Tabelle an. Bewerte Fortschritt, Rückschritt oder Stillstand mit Symbolen deiner Wahl.
Externe Seite öffnet sich in neuem Fenster
Lade dir hier die Tabellenvorlage herunter!
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap