Training
Torwart-Training
GIRLStability
Coaching
Coerver Coaching
Über GIRLStability Übungen Für Trainer
Das steckt dahinter Das ist bisher passiert Das ist drin Wegweiser
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Eltern fragen - FD21 antwortet
Eltern fragen - FD21 antwortet
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

GIRLStability

VZTwitterFacebook

Aufwärmen zur Verletzungsreduzierung UND Leistungssteigerung

Laufübungen zum Anfang und zum Schluss und Übungen zur Kräftigung der Muskulatur, Verbesserung des Gleichgewichts, der Körperkontrolle und der Stabilität wurden alters- und entwicklungsgerecht in kleine Spiele, Spielformen, Wettkämpfe und fußballnahe Übungen verpackt. So wird der Fokus der jungen KickerInnen von der eigentlichen Funktionalität der Übung weggelenkt. Vor allem aber wird eine für das Spiel relevante komplexe, fußballspezifische, neurophysiologische Ansteuerung und Variabilität trainiert. GIRLStability umfasst 21 Übungs- und Spielformen inkl. Variationen.

GIRLStability ist in drei methodisch-sinnvolle Blöcke aufgeteilt:

1. "Hochfahren" der Körpersysteme: "Abreagieren, Austoben, Ankommen"
Einstiegsübungen geben Zeit zum "Ankommen" und schaffen optimale Voraussetzungen für die mentale Einstimmung, physiologische Umstellung und Fokussierung auf das Training.
2. "Stabilisieren" der Körpersysteme: "Kräfte Bündeln"
Statische und dynamische Stabilisationsübungen fördern Balance und Körperkontrolle unter variablen Bedingungen in motivierenden, spiel- und wettkampfähnlichen Situationen.
3. "Integrieren" der Körpersysteme: "Scharf Stellen"
"Schärfen der Sinne" und "Aufmerksamkeitsfokussierung"
Komplexe, sportartspezifische (Klein-)Spielformen schaffen einen optimalen Übergang zum Hauptteil des Trainings.
weiter >>
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap