ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Abseits
Abseitsfalle
Abwehrmauer
Aerob - anaerob
Allroundspieler
Ampelkarte
Anfang
Anschneiden
Anstoß
Arena
Aufwärmen
Auswärtstor-Regel
Auswahlmannschaft
Auswechselspieler
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Auswärtstor-Regel

VZTwitterFacebook
In der K.o.-Phase der Champions League und der Europa League treffen die Mannschaften im Hin- und Rückspiel aufeinander. Wenn das Gesamtergebnis nach diesen beiden Partien unentschieden steht, dann kommt die Auswärtstor-Regel ins Spiel. Häufig hört man die Aussage, dass Auswärtstore doppelt zählen. Das ist so aber nicht ganz richtig. Es ist sogar noch ein wenig einfacher: Wenn es nach Hin- und Rückspiel unentschieden steht, kommt die Mannschaft weiter, die im Auswärtsspiel mehr Tore erzielt hat.

Zu kompliziert? Hier gibt's ein Beispiel!

In der Championsleague Saison 2012/2013 zogen mit dem FC Bayern München und Borussia Dortmund zwei deutsche Mannschaften ins Viertelfinale ein. Dortmund siegte nach einem 1:1 in Donesk im Rückspiel vor heimischem Publikum mit 3:0 und kam klar weiter. Das Ergebnis nach beiden Partien lautete schließlich 4:1 für Dortmund.

Die Bayern hingegen durften sich über die Auswärtstor-Regel freuen: Im Hinspiel beim FC Arsenal gewann der FCB mit 3:1, das Rückspiel in München gewann dann Arsenal mit 2:0. Es stand nach beiden Partien also 3:3. Da die Bayern aber bei ihrem Auswärtsspiel in London drei Tore erzielt hatten und Arsenal in München nur zweimal traf, zogen die Bayern ins Viertelfinale ein. Eigentlich ganz einfach, oder?
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap