Essen & Trinken
Verletzt - was nun?
Ernährung A - Z Essen wie die Stars Schon gewusst? Grundlagen
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Idealgewicht
Insulin
Isotonische Getränke
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Idealgewicht

VZTwitterFacebook
Als "Idealgewicht“ wird heutzutage oft auch das Normalgewicht bezeichnet, umgangssprachlich geht man sehr freizügig mit den Begriffen um. Doch grundsätzlich ist das Körpergewicht gemeint, bei dem keine bedenklichen Gesundheitsschäden, aufgrund von Unter- oder Übergewicht auftreten.

Vom Normalgewicht zum Idealgewicht

Anhand der Broca-Formel, entwickelt von dem französischen Chirurgen Paul Broca, errechnet sich das Normalgewicht: Körperlänge in cm -100 = kg Normalgewicht
Die Berechnung des Normalgewichtes diente als Grundlage für das Idealgewicht. Dieses wurde früher als das erstrebenswerte Körpergewicht von den amerikanischen Lebensversicherungen festgelegt. Subtrahierte man bei Männern 10% und bei Frauen 15% vom Normalgewicht, erhielt man das Idealgewicht.
Die Bedeutungen von Ideal- und Normalgewicht haben sich im Laufe der Zeit gewandelt. Heute wird immer häufiger der so genannte Body-Mass-Index verwendet. Im Gegensatz zum festen Wert (in kg) nach der Broca-Formel, dient beim Body-Mass-Index eine Spanne von Zwischenwerten (BMI) als Anhaltspunkt, angepasst an die jeweilige Altersgruppe.

Körpergewicht in kg (Körpergröße in Meter x Körpergröße in Meter) = BMI

Die Ergebnisse dienen nur als Richtwerte

In der Ernährungswissenschaft gilt nun der BMI als Richtwert für die Beurteilung des Körpergewichtes. Man geht davon aus, dass ein Erwachsener mit dem für ihn optimalen BMI eine normal schlanke Figur hat und nicht an Übergewicht oder Untergewicht leidet.

Doch solche Berechnungen sind bis heute immer noch umstritten, da Körperfett- und Muskelmasseanteil das Gewicht ebenso positiv wie negativ beeinflussen können. Außerdem können Aufstellungen zum Körpergewicht noch keine Auskunft über den eigentlichen Gesundheitszustand geben, auch wenn Idealwerte erreicht werden.

Alle diese Berechnungen und Richtwerte können generell höchstens für Erwachsene gelten. Kinder und Jugendliche, die sich noch im Wachstum befinden, haben ihre körperliche Entwicklung noch nicht vollständig abgeschlossen. Das Körpergewicht unterliegt in diesem Lebensabschnitt vielen Einflüssen, die erst nach der Pubertät an Bedeutung verlieren.
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap