Essen & Trinken
Verletzt - was nun?
Ernährung A - Z Essen wie die Stars Schon gewusst? Grundlagen
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Zink
Zuckerfrei
Zwischenmahlzeit
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Zink

VZTwitterFacebook
Zink ist in reiner Form ein bläulich glänzendes Schwermetall, das unter Normalbedingungen relativ spröde und daher schwer zu bearbeiten ist. Im medizinischen Bereich findet Zink Anwendung in Form von Zinkoxid oder Zinksulfat in Salben, Pasten oder Schüttelmixturen zur Behandlung von Wunden oder geschädigten Hautbereichen.

Aufgaben und Funktionen

Zink ist für die meisten Lebewesen ein essentielles Spurenelement und im menschlichen Körper das häufigste, neben Eisen. Dabei sind höhere Konzentrationen an Zink in roten Blutkörperchen, Augen, Haut und Haaren enthalten, aber auch beispielsweise in der Leber.
Zink ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Enzyme, und spielt eine Rolle im Kohlenhydrat- und Lipidstoffwechsel. Dieser Mineralstoff ist lebenswichtig für das optimale Funktionieren verschiedener Hormone, wie z.B. Insulin, den Schilddrüsenhormonen und Wachstumshormonen. Zink ist in den verschiedenen Lebensmitteln in sehr unterschiedlichen Mengen enthalten, daher sollte für eine optimale Versorgung mit dem Spurenelement auf eine abwechslungsreiche Kost geachtet werden.

Weitverbreiteter Inhaltsstoff

Tierische Lebensmittel, einschließlich Fische und Meeresfrüchte, enthalten im Vergleich zu pflanzlichen Nahrungsmitteln, häufig größere Mengen an Zink. Innereien sind sehr zinkreich, bei den Meerestieren zeichnen sich interessanterweise Austern durch sehr hohe Mengen aus. Kuhmilch liefert verhältnismäßig wenig Zink, von den
Milchprodukten weisen einige Käsesorten, wie z.B. Camembert, Schmelzkäse oder Emmentaler beachtliche Zinkmengen auf. Haferflocken, Hirse, Cornflakes, Weizenvollkornmehl und Weizenkeime sind ebenfalls gute Lieferanten. Obwohl viele Gemüsesorten nicht so reich an diesem Spurenelement sind, werden durch den Verzehr von grünen Erbsen, Linsen oder Sojabohnen relativ hohe Anteile an Zink dem Körper zugeführt.

Außerdem bergen Bierhefe, Kakao und die meisten Nüsse viel Zink in sich, sogar einige Küchengewürze sind sehr zinkhaltig, zum Beispiel: Basilikum, Estragon, Kümmel, Nelken, Ingwer, Majoran, Thymian, Rosmarin und Salbei.
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap