Training
Torwart-Training
GIRLStability
Coaching
Coerver Coaching
Die Coerver-Pyramide Coerver Moves Grundlagen Stimmen zu Coerver
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Eltern fragen - FD21 antwortet
Eltern fragen - FD21 antwortet
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Stimmen zu Coerver Coaching

VZTwitterFacebook
Weltweit wird Coerver Coaching angewandt, viele junge Spieler haben bereits davon profitiert. Was bekannte Persönlichkeiten aus der Welt des runden Leders von dieser Trainingsmethode halten, zeigen diese gesammelten Zitate:
„Unser Ziel bei Manchester United ist die Entwicklung von starken, schnellen, technisch versierten Spielern mit angriffslustiger Mentalität und exzellentem Kampfgeist. Ich bin der Überzeugung, dass die Coerver Coaching Methode eine große Rolle bei unserer Zielerreichung spielt.“

Sir Alex Ferguson (Manager von Manchester United, Champions League-Sieger)
„Ich wünschte, ich hätte als Jugendlicher die Möglichkeit gehabt nach der Coerver-Methode zu trainieren. Ich bin überzeugt davon, dass sie zur Verbesserung meines Umgangs mit dem Ball wesentlich beigetragen hätte“.
Jürgen Klinsmann ( FD21-Initiator , unter anderem Weltmeister 1990, Bundestrainer)
„Die Fähigkeiten, sich im „1 gegen 1“ durchsetzen zu können, sind für jeden Feldspieler wichtig, gleich auf welcher Position er spielt. Das Coerver Coaching Programm vermittelt eben diese Fähigkeiten auf hervorragende Art und Weise.“

Osvaldo Ardiles (Weltmeister mit Argentinien 1978, als Trainer unter anderem bei Newcastle United und Tottenham Hotspur)
“Die Reaktionen auf Alfred Galustians Coerver-Kurse in Brasilien waren exzellent. Viele frühere Weltmeisterschaftsspieler und -trainer nahmen teil und waren der Meinung, dass ein solches Programm, das individuelle Fähigkeiten und Kreativität fördert, für brasilianische Fußballer ebenso wichtig ist wie für alle anderen.“

Carlos Parreira (Weltmeister-Trainer von Brasilien 1994)
„Vor mehr als zehn Jahren lud ich als Technischer Direktor des Französischen Fußballverbandes Alfred Galustian ein, um mit unseren National- und Regionalauswahltrainern zu arbeiten. Ich bat ihn, sich in seinen Einheiten besonders auf Elemente des „1 gegen 1“ zu beziehen, wie sie im Coerver Coaching Programm beschrieben werden. Bis heute hat Coerver Coaching großen Einfluss auf den französischen Fußball und hat meiner Meinung nach viel dazu beigetragen, die heutigen Jungstars des französischen Fußballs auszubilden und herauszubringen.“

Gerard Houllier (Technischer Direktor des Weltmeisterteams Frankreichs von 1998, bis 2004 Coach des FC Liverpool)
© Coerver Coaching
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap